Company Logo

Wetter in Sehnde

Aktuell
- °C
-
-
Höhe ü. NN: m
Luftdruck: - hPa
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: - km/h
Windböen: - km/h
Morgen
-- °C
27.03.17
-- °C
28.03.17
-- °C
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee

Schulausfälle in Nds.

Geförderte Projekte

 

Im folgenden Blog finden Sie kurze Beschreibungen der bisher geförderten Projekte.

Der Förderverein hat seit seiner Gründung im Jahre 1999 bis heute (2015) bereits mehr als 99.000 Euro an Mitgliedsbeiträgen und Spenden erhalten. Mit diesem Geld wurden über 150 Projekte gefördert.

Unsere wichtigsten Unterstützer sind die Mitglieder und Sponsoren des Fördervereins, die mit ihren Mitgliedsbeiträgen und Spenden viel leisten.

Wir freuen uns über jede Spende, welche ausschließlich gemäß unserer Satzung den Schülerinnen und Schülern der KGS Sehnde zu Gute kommt!

 

An dieser Stelle noch einmal besten Dank an alle unsere Mitglieder und Sponsoren,
ohne die wir unsere Projekte nicht finanzieren könnten!

Danke für die Unterstüzung!



Wenn Sie Projekte finanziell

unterstützen möchten:

Wenn Sie für Projekte eine finanzielle

Förderung beantragen möchten:

pdf icon pdf icon
Beitrittserklärung Förderantrag

 


 

Gerade Kurven?

 

Schülerinnen und Schüler des fünften und sechsten Jahrgangs waren nach den Herbstferien 2016 aufgerufen worden, am Curve-Stitching-Wettbewerb teilzunehmen. „Curve-Stitching“? Also „Kurven nähen“? Wie soll das gehen, wenn man doch beim Nähen nur gerade Fäden ziehen kann? Wieder diese Mathelehrer mit ihren komischen Ideen… Aber eigentlich ist es ganz einfach: Man zeichnet zwei Strecken und unterteilt diese in gleich große Abschnitte. Dann zieht man einen Faden vom ersten Abschnitt der ersten Strecke zum letzten Abschnitt der zweiten Strecke. Danach legt man den Faden vom zweiten Abschnitt der ersten Strecke zum vorletzten Abschnitt der zweiten Strecke und das macht man immer so weiter. So entsteht langsam eine Kurve zwischen den beiden Strecken.

Aber für den Curve-Stitching-Wettbewerb war das nicht genug! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten mithilfe dieser Technik kreativ werden: verschiedene Winkel zwischen den Strecken, verschiedene Kombinationen von Strecken, verschiedene Farben, … Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Und diese Freiheiten wurden ausgeschöpft! Es entstanden einige wunderschöne und präzise gearbeitete Ergebnisse, die nicht nur zeigen, dass man tatsächlich mit geraden Fäden Kurven erschaffen kann. Sie verdeutlichen vor allem, dass Mathe mehr ist als nur Rechnen. Und egal, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun gerne Mathe machen oder nicht; in ihren Näharbeiten erkennt man den Spaß, den sie daran hatten.

Jetzt wurde der Wettbewerb nach den Zeugnisferien ausgewertet. Leider haben in diesem Jahr nur wenige Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen... Umso schöner waren ihre Werke! Und umso schwieriger war es einen Sieger zu bestimmen. Gefunden wurde er trotzdem! Den ersten Platz belegte Max Völger. Er überzeugte mit seiner präzisen und farbenfrohen Näharbeit. Knapp dahinter auf dem zweiten Platz landete Katja Schröder, deren Werk uns fröhlich entgegenlächelt. Den dritten Platz erreichte Mike Walter, der zwar keine Farben benutzte, aber umso mehr Linien akribisch einzeichnete. Nun hoffen wir, dass es beim nächsten Mal noch mehr Fünft- und Sechstklässler gibt, die sich für den Curve-Stitching-Wettbewerb begeistern können, und deren Näharbeiten wir dann mit allen Angehörigen der Schule teilen können.

Doch was nehmen wir jetzt aus diesem Wettbewerb mit? Die Sieger natürlich ihre Preise! Aber wir alle haben gelernt, dass Mathe und Kunst gar nicht so weit voneinander entfernt sind, wie manch einer glauben möchte. Und wenn ihr euch jetzt überlegt habt, dass ihr beim nächsten Curve-Stitching-Wettbewerb dabei sein wollt, dann übt doch schon mal! Zeichnet gerade Strecken und erzeugt mit geraden Fäden Kurven!

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unserem Förderverein bedanken, der die Preisgelder gestiftet hat!

Patrick Kiedrowski

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 37,50 € unterstützt.


 

 

 

Känguru-Wettbewerb 2017

 Känguru-Wettbewerb 2017

 

Heute war es endlich wieder so weit, das Mathe-Känguru war in den ersten beiden Schulstunden in Sehnde. Es hatte viele spannende Aufgaben zum Knobeln und Rechnen in seinem Beutel mitgebracht. Insgesamt haben sich knapp 300 Schülerinnen und Schüler mit rauchenden Köpfen dem Lösen dieser Aufgaben hingegeben. Die Klassen des 5. Jahrgangs haben in der vertrauten Umgebung ihrer Klassenräume an dem Wettbewerb teilgenommen. Schülerinnen und Schüler der übrigen Jahrgänge haben zentral in der Mensa ihre grauen Zellen zum Glühen gebracht.

Die Korrekturen haben bereits begonnen und wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse, die wir in den nächsten Wochen erwarten. Das genaue Datum einer anschließenden Siegerehrung wird noch bekannt gegeben.

Wir bedanken uns bei allen Lehrern, die Aufsichten übernommen haben und bei allen Schülerinnen und Schülern, die teilgenommen und dem Känguru Wettbewerb damit Leben eingehaucht haben. Nicht zuletzt bedanken wir uns beim Förderverein der KGS Sehnde, der die Teilnahmegebühren für den fünften Jahrgang übernommen hat.

 

Liebe Grüße, das Organisationsteam

(Irene H., Jonathan H., Andreas M.)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 450 € unterstützt.


 

 

 

Auch Filmen muss gelernt sein!

Frisch zertifiziert: Semy Sbaa (rechts)
Frisch zertifiziert: KGS-Lehrkraft Semy Sbaa (rechts)
 
An der KGS gibt es derzeit drei Kurse im Bereich Filmerstellung, die in Form des Profilunterrichts von Jahrgang 7 bis 9 fest verankert sind. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihr Wissen über Filmgestaltung zu erweitern und praktisch umzusetzen. Dafür hat die KGS Sehnde jetzt auch einen zertifiziertem Filmlehrer: Nach einer eineinhalbjährigen Weiterbildung wurde der Lehrkraft Semy Sbaa das Zertifikat zum Filmlehrer überreicht. Zudem verfügt die Schule über sehr gutes Equipment, was zusätzlich motivierend für kreatives Arbeiten wirkt. 
Dieses Film-Equipment, welches der Förderverein zur Förderung der Medien-Kompetenz angeschafft hat, besteht aus 3D Full-HD Camcordern mit Alu-Stativen, Richtmikrofonen, Kopfhörern und anderem Zubehör.
 

Der Förderverein hat das Projekt mit 2.318 € unterstützt.


 

 

 

 

Zweite Stufe der 56. Mathematikolympiade an der KGS Sehnde

Zweite Stufe der 56. Mathematikolympiade an der KGS Sehnde

 

Am 09.11.16 fanden sich ca. 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 zur Regionalrunde der diesjährigen 56. Mathematikolympiade ein.

Die besten Teilnehmer der ersten Runde bearbeiteten in 180 Minuten (Klassen 5 und 6) oder 240 Minuten anspruchsvolle Aufgaben. Zum Teil betreffen diese Aufgaben Inhalte und Probleme, die im normalen Mathematikunterricht noch nicht oder gar nicht behandelt wurden oder werden. Besondere Anforderungen werden jedes Jahr an das Leseverständnis und die nachvollziehbare und umfangreiche Dokumentation der Lösungswege gestellt. Vorteile hatten die Schülerinnen und Schüler, die schon in der Hausaufgabenrunde gute Ergebnisse bei den dortigen Aufgaben erreichten.

Ein Teil der Zeit habe ich die jungen Mathematiker beaufsichtigt und ich war beeindruckt, wie konzentriert und ausdauernd auch die jüngeren Schülerinnen und Schüler an den Aufgaben arbeiteten. Einige gönnten sich während der gesamten Zeit nicht mal eine Pause! Am Ende war ihnen die Anstrengung aber deutlich anzumerken. Ich freue mich auch immer wieder, Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer zu sehen, die auch in den vergangenen Jahren dabei waren und immer wieder gute Ergebnisse erzielten.

Ich bin gespannt auf die diesjährigen Ergebnisse. Diese werden im Januar bekannt gegeben. Vielleicht schaffen es einige Olympioniken auch wieder zur Landesrunde Ende Februar! Ich drücke die Daumen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ausdrücklich beim Förderverein der KGS Sehnde bedanken, der auch diesen Wettbewerb mit zusätzlichen Preisgeldern unterstützt. So ist es uns möglich, auch individuelle Leistungen zu prämieren.

 

Andreas Müller

Fachbereichsleiter Mathematik


 

 

 

 

Volksbank Sehnde unterstützt die Anschaffung von Spektroskopen

 

Herr Ahrens (FB NW), Herr Falk (Filialleiter Volksbank Sehnde), Frau Huszar (Förderverein)
und Herr Dr. Wunder (Projektleiter) freuen sich über die neu angeschafften Spektroskope.

 

Dank der großzügigen Spende der Volksbank Sehnde konnte der Fachbereich Naturwissenschaften fünf neue Hand-Spektroskope einschließlich USB-Kamera in Betrieb nehmen.

Bei der Übergabe der Geräte durch den Filialleiter der Sehnder Volksbank Herrn Falk, erklärten die anwesenden Lehrkräfte Rüdiger Zuschke, Michael Wunder und Dirk Ahrens die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen der Spektroskope.

Wichtiges Argument für die Anschaffung  war  die schnelle Verfügbarkeit der handlichen Geräte, damit auch ein spontaner Einbau in den Unterrichtsablauf ohne lange Vorbereitung möglich wird. Über einen Beamer ist es darüber hinaus möglich, die Ergebnisse direkt mit Lerngruppe gemeinsam zu analysieren. Die Entscheidung gerade diese Spektrometer anzuschaffen legte einerseits eine komfortable Auswertungssoftware nahe, die über einen Internetbrowser läuft und keine Installation braucht. Andererseits gibt es zu den Spektrometern eine aktive Anwendergemeinschaft, in der es schon viele Projektberichte gibt, beispielsweise über Speiseöl.

Neben gängigen Absorptions- und Emissionsmessungen können auch Fluoreszenzanalysen durchgeführt werden. Typische Anwendungen sind u.a. die Analyse des Spektrums vom gefärbten Lösungen und Pflanzenpigmenten, die Bestimmung der Konzentration von Lösungen mit dem Lambert-Beerschen-Gesetz, die Durchführung kinetischer Experimente mit Absorption in der Enzymkinetik sowie die Untersuchung von Flammenfärbungen.

Generell geht es bei Spektroskopen um die Analyse von Licht und Lichtfarben. Fachübergreifend sind diese Fragestellungen in Physik, Chemie und Biologie zu finden. Der Einsatz im Fach Kunst könnte an einzelnen Stellen des Unterrichtes sinnstiftend wirken.

Insgesamt hilft die verbesserte Darstellung von Emission und Absorption den SuS in ihren Vorstellungen von natürlichen Vorgängen (z.B. Regenbogen, Wachstum) und der Atomphysik im Besonderen.

 

Rüdiger Zuschke / Dirk Ahrens

 

 

 

Geliefert wurden die Spektroskope (Geräte zur Darstellung des für den Menschen sichtbaren Licht-Spektrums)
als Bausatz (Bild links) - das fertig montierte Spektroskop von innen (mittig) und von außen (Bild rechts).

 

 

 

 Logo Volksbank eG 

        Dieses Projekt wurde von der Volksbank eG Geschäftsstelle Sehnde

      mit einer Spende von 400,- EUR in vollem Umfang gefördert.

   Herzlichen Dank dafür!

 


 

 

 

Neue Bilder im Treppenaufgang

Neue Bilder im Treppenaufgang Neue Bilder im Treppenaufgang Neue Bilder im Treppenaufgang

 

Am Ende der Einstiegsphase 2015/2016 gab es einen künstlerischen Wettbewerb in der Lerngruppe EP5. Aufgerufen hatte dazu Dr. Wunder.

Die Schülerinnen und Schüler sollten auf freiwilliger Basis ihre Eindrücke des Schuljahres künstlerisch verarbeitet als Bild darstellen. Hochwertiges Papier wurde dafür als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt.

Die Herausforderung wurde von sieben Interessenten angenommen. Abgegeben wurden aber nur drei Arbeiten. Dank der Unterstützung des KGS-Fördervereins erhielten die Künstler als Preise je eine Gliederpuppe und einen Skizzenblock, für zukünftige künstlerische Arbeiten.

Wir sind sehr dankbar für die schönen Arbeiten, die nun im Treppenaufgang im E-Trakt hängen.

 

Dr. Michael Wunder

KGS Sehnde

Neue Trommeln: Dank Förderverein!

 
 
Die kleinen und großen Drummer der KGS freuen sich über ein 1a nagel neues Pearl Schlagzeug (Standort: Forum) der besseren Qualität, das der Förderverein der KGS Sehnde im Juni 2016 großzügig spendierte. Die ersten Einsätze z. B. beim großen Schwimmfest und beim Sehnder Bergfest hat es bereits hinter sich.
 
Im Namen aller Musiker des Fachbereiches herzlichen Dank dem Förderverein!
 

Michael Möllers
Fachbereichsleiter Musisch-Kulturelle Bildung

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.000 € unterstützt.


 

 

 

Ehrung der Preisträger des Känguruwettbewerbs 2016

 Preisträger Känguru-Wettbewerb 2016

 

Durch die Unterstützung des Fördervereins und vieler Kolleginnen und Kollegen gelang es uns auch in diesem Jahr, viele Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am „Knobelwettbewerb“ Känguru der Mathematik zu motivieren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 10 Schülerinnen und Schüler konnten am 02.06.2016 mit Preisen geehrt werden. Sie können darauf stolz sein, zu den besten 4-5% aller „Problemlöser“ ihrer Altersklasse zu gehören.

Die Ehrung wurde von Frau Heidrich (Stellvertretende Schulleiterin) und Herrn Müller (Fachbereichsleiter Mathematik) vorgenommen.

Etliche Schülerinnen und Schüler nahmen wiederholt am Wettbewerb teil und zählen auch in diesem Jahr zu den Preisträgern. Aus unserer Sicht zahlen sich damit die Bemühungen der Fachkolleginnen und -kollegen und des Fördervereins aus, diesen besonderen Wettbewerb in den vergangenen Jahren zu einer guten Tradition werden zu lassen.

Trotz des kurzen Schuljahres und der daraus resultierenden hohen Termindichte für Schülerinnen, Schüler und Lehrer konnten wir wieder viele Schüler zur Teilnahme an diesem schönen Wettbewerb motivieren.

 

Und hier die Preisträger:

 Name

Klasse

Punkte

Preis

 Antonia L.

5Gd

 102,5

1. Preis

 Philip W.

5GD

 100

1. Preis

 Jonas H.

8gb

 131

1. Preis

 Ona-Olivia S.

6gc

 102,5

2. Preis

 Florian H.

8gb

 124,25

2. Preis

 Christoph, M.

E2

 110,75

2. Preis

 Torben V.

EP3

 107,25

2. Preis

 Lennart B.

5Ga

 87,5

3. Preis

 Martin A. J.

5Ga

 83,75

3. Preis

 Antonia M.

6gb

 93,75

3. Preis

 

Antonia aus der 5Gd gelang darüber hinaus der längste „Kängurusprung“ aller Teilnehmer. Sie hat 19 der 24 Aufgaben in Folge richtig gelöst, ist also am weitesten gesprungen!

Wir sind der Überzeugung, dass die regelmäßige Teilnahme an so einem breit angelegten Wettbewerb auch die Spitzentalente im mathematischen Bereich entdeckt und fördert.

 

A. Müller

Fachbereichsleiter Mathematik KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 100 € unterstützt.


 

 

 

 

 

Weitere Beiträge...

  1. Sensoren zur Untersuchung und Erhebung von Umweltdaten
  2. Sechs GPS-Geräte für Forscher-AG
  3. Sieben Gitarren inkl. Taschen für den FB MuKuBi
  4. Ausbildungsmesse am 14. April: 22 Betriebe in der KGS
  5. Känguruwettbewerb 2016 an der KGS Sehnde
  6. Präventionsangebote zu den Themen Drogen und Sucht
  7. Medienwagen mit Beamer und Lautsprecher für den FB Sport
  8. Die Kletterfortbildung ist erfolgreich absolviert!
  9. Ehrung der Preisträger des Känguru-Wettbewerbs der Mathematik 2015
  10. Känguru-Wettbewerb 2015 an der KGS Sehnde
  11. 10 Sitzwürfel und zwei Tische
  12. Fünf Dokumentenkameras für eine effektivere und unterhaltsamere Art des Lernens
  13. Reanimationspuppe "AMBU MAN"
  14. Wandnischenbänke statt kalter Fußboden
  15. "Unser ergebenster Dank an den Förderverein KGS Sehnde"
  16. Förderverein unterstützt den Fachbereich Mathematik und die Naturwissenschaften durch die Anschaffung von Rechentechnik
  17. Sanitätstaschen im Einsatz
  18. Als Sportassistenten zurück ins neue Schuljahr
  19. Danke für die Spielkisten!
  20. Mit Theater gegen Rechts: KGS lässt “Hin & Weg.sehen”
  21. Musizieren verbindet - Orchesterfahrt der KGS Sehnde nach Bosnien-Herzegowina
  22. Gut gesichert hoch hinaus - Klettern am Ith
  23. Ehrung der Preisträger des diesjährigen Känguruwettbewerbs
  24. KGS-Kicker spielen 1:1 gegen "Brasilien"
  25. Heißes Eisen und Funkenflug in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde
  26. Mit Rap-Musik gegen Gewalt!
  27. „Reimen, Rappen, Rezitieren“ sponsored by Förderverein der KGS
  28. Medienkoffer mit Camcorder, verschiedenen Kameras, Kopfhörern und Mikrofonen
  29. Ein neuer Platz für Taschen und Jacken - selbstgebaut!
  30. Förderverein der KGS Sehnde unterstützt die Teilnahme am Känguruwettbewerb 2014



Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.